Sie sind hier

Arbeitsbeispiel

Seit 2013 unterstützt Kampahire NPOs bei der Suche nach neuen MitarbeiterInnen. 

Unsere Arbeit im Recruiting ist natürlich vertraulich.

Damit Sie sich ein Bild über unsere Arbeit machen können, hier ein Beispiel von Kampahire im Einsatz für den WWF Schweiz

Am Beispiel der Stellenbesetzung "Projektleiter/in Programmentwicklung" möchten wir Ihnen zeigen, wie ein Rekrutierungsprozess mit Kampahire ablaufen kann.

Ausgangslage:

Der WWF Schweiz beschäftigt über 200 MitarbeiterInnen und stellt jedes Jahr 20 bis 30 neue Personen ein. Neben den vielen anderen Aufgaben lasten diese Auswahlprozesse das Personalteam stark aus, in manchen Phasen ist die Arbeitslast nur schwer zeitgerecht zu bewältigen. Jürg Züllig, Leiter Human Resources des WWF Schweiz kontaktierte deshalb Kampahire für Unterstützung beim Rekrutierungsprozess für die Stelle Projektleiter/in Programmentwicklung.

Ziele:

Es galt geeignete KandidatInnen zu finden und auszuwählen, sowie den Selektionsprozess durchgehend zu unterstützen und damit den Auftraggeber wirkungsvoll zu entlasten.

Umsetzung:

Auf Basis des WWF-internen Stellenprofils hat Kampahire die Stellenausschreibung verfasst und nach dem Freigabe duch den Kunden auf allen abgesprochenen Kanälen, natürlich auch auf Kampajobs, publiziert. Sowohl die eingehenden Bewerbungen als auch alle Nachfragen, ob telefonisch oder per E-Mail, konnten dank Co-Branding durch Ansprechpersonen bei Kampahire bearbeitet werden. Dank dem fundierten Briefing war es nur in wenigen Fällen notwendig, Rückfragen an den WWF Schweiz weiterzugeben.
 
Aus 170 Bewerbungen von überdurchschnittlicher Qualität fristgerecht eine erste Auswahl zu treffen, hat uns ordentlich herausgefordert. Die anschliessende Organisation und Durchführung der Erstrundengespräche verlief dann entspannter. Wir haben dabei neben der Planung auch immer die Gesprächsführung übernommen, damit sich Personalverantwortliche und zukünftige Vorgesetzte vom WWF Schweiz auf die Inhalte der Gespräche konzentrieren konnten. Gemeinsam mit dem Kunden wurden anschliessend die KandidatInnen für die zweite Gesprächsrunde bestimmt und auch diese durch Kampahire organisiert und moderiert.
 

Erfolg:

Ein schönes Gefühl war es, diesen intensiven Prozess, nach der finalen Entscheidung für eine Kandidatin, zu einem guten Ende gebracht zu haben. Wir haben die abschliessende Evaluation mit dem WWF Schweiz dazu genutzt, Verbesserungspotenziale für die Zukunft zu orten, freuten uns aber gleichzeitig über die positiven Rückmeldungen unseres Auftraggebers. 
Jürg Züllig, Leiter HR beim WWF Schweiz, über die Zusammenarbeit mit Kampahire: ”Nach zwei abgeschlossenen Rekrutierungsprozessen habe ich volles Vertrauen, dass Kampahire versteht, wie der WWF tickt und was er braucht. Wir werden deshalb auch in Zukunft sicher wieder mit Kampahire arbeiten.”

 

Weitere zufriedene Kampahire-Kunden: