Personalberatung für NPO

Personalberatung für NPO

1. Lohnumfrage für NPO-Mitarbeitende

1. Lohnumfrage für NPO-Mitarbeitende

Die Auswertung der 1. Lohnumfrage von NPO-Mitarbeitenden in der Schweiz ist beendet.

Fast 1500 Teilnehmende haben mitgemacht und damit unsere Erwartungen übertroffen.

Die Umfrage hat spannende und zum Teil auch überraschende Erkenntnisse gebracht.

Lesen Sie jetzt die Zusammenfassung oder den umfassenden Bericht.

Sie suchen eine neue Herausforderung?

Sie suchen eine neue Herausforderung?

Tragen Sie sich im Kampahire-Talentpool ein. 

Hinterlegen Sie hier Ihre Profildaten und einen Kurz-CV, damit wir die Nadel nicht mehr im Heuhaufen suchen müssen.

Wir können damit bei Stellenbesetzungen auch auf die hinterlegten Daten zugreifen und Sie direkt ansprechen.

Die Kampajobs Stellenplattform

Die Kampajobs Stellenplattform

Seit über 10 Jahren eine bewährte Adresse für NGOs wie Amnesty International, Greenpeace oder den WWF um schnell, einfach und effizient die besten Talente anzusprechen.

Dabei freuen wir uns besonders über die Rückmeldungen, dass der Anteil an qualifizierten Bewerbungen bei Kampajobs deutlich höher liegt als bei anderen Plattformen.

Suchen und finden auch Sie auf Kampajobs. Exakt diejenigen Leute, die sie für ihre Organisation gewinnen wollen.

Beispiel WWF Schweiz

Beispiel WWF Schweiz

Der WWF Schweiz beschäftigt über 200 MitarbeiterInnen und stellt jedes Jahr 20 bis 30 neue Personen ein.

Neben den vielen anderen Aufgaben lasten diese Auswahlprozesse das Personalteam stark aus, in manchen Phasen ist die Arbeitslast nur schwer zeitgerecht zu bewältigen.

Jürg Züllig, Leiter Human Resources des WWF Schweiz kontaktierte deshalb Kampahire für Unterstützung beim Rekrutierungsprozess für die Stelle Projektleiter/in Programmentwicklung.

News

28 Jun 17
Andreas Freimueller

Haben Sie ihren Partner über ein Blind Date kennen gelernt? Ich nicht, obwohl ich auch schon Blind Dates hatte. Erstaunlicherweise läuft aber die Einstellung von neuem Personal noch immer mehr oder weniger im Blind Date-Modus.

19 Mai 17
Trudi Mathis

Ich kann gar nicht aufzählen, wie viele Lebensläufe ich in meiner Personalkarriere bereits gesehen habe, waren es 100, 500 oder gar mehr? Es fühlt sich nach sehr vielen an. Und was waren denn die Highlights?

In der Sekundarschule hatte ich noch gelernt, dass der Motivationsbrief in einer Bewerbung handgeschrieben sein muss. Mit Tintenfüller, bitte. Kugelschreiber sei billig, hiess es. Natürlich sauber und ohne Flecken. So verbrachte ich einen guten Teil meines 15. Lebensjahres damit, Übungsbriefe drei, vier, fünf Mal neu anzufangen, weil ich aus Versehen geschmiert hatte. 

Agenda

Administrator
Zur Zeit ist keine Veranstaltung publiziert